Mahlzeit!

Zitat Bezug auf die Nachricht von JensLPZ Beitrag anzeigen
Ein toller Bericht und Du bist offenbar "geflasht".
Ja, so kann man das durchaus ausdrücken.
Zu viele Eindrücke und Optionen auf einmal, aber grundlegend hat mir das Fotografieren lange nicht mehr so viel Spaß gemacht. Vor allem auch, weil es bei den Kinder- und Familienfotos kaum noch AF-bedingten Frust gibt.

Ach ja, für Dein Makro noch einen Tipp: Die R5 und R6 haben ein geniales integriertes focus bracketing (das läuft immer vom Dir nächsten Punkt in die Ferne).
Danke, davon hatte ich schon gelesen! Hab eher selten Anwendung dafür. Das Makroobjektiv habe ich mal für ein sehr spezielles Thema beschafft:
https://www.dforum.net/showthread.ph...r-Leuchtplatte

Ich mache sonst eher selten Makros.
Dennoch finde ich die Option, sowas und auch Belichtungsreihen in DPP automatisiert zusammenbasteln zu können, sehr interessant und werde sie sicher mal ausprobieren.

Auch für die Zukunft viel Spaß mit Deiner neuen Technik.
Danke!

Zitat Bezug auf die Nachricht von Doppelherz Beitrag anzeigen
Was ich nicht nachvollziehen kann ist die Aussage zum 17-40mm.
Da gibt es hier einige Unkenrufe zu der Linse hier im Forum. Ich kann es nicht nachvollziehen.
Ja sorry, das war wieder so ein typisches Beispiel dafür, dass man weniger "testen" und dafür mehr fotografieren sollte...
Ich revidiere das mal. Das 17-40L liefert an der R6 auch nicht schlechter ab, als an den beiden alten Gehäusen.
Habe heute damit einfach Bilder gemacht. Ein paar Beispiele hänge ich unten an.

Meins ist sehr scharf, weist aber im linken Bereich eine minimale Dezentrierung auf
Exakt so scheint es bei mir auch zu sein, aber nicht unter allen Bedingungen. Ich kann es nicht ohne weiteres reproduzieren oder eine Regel ableiten. Mir fehlen aber auch Zeit und Lust, dass durch irgendwelche Testreihen einzugrenzen.

die ich noch beheben lassen werde.
Ob mir das bei der alten Linse noch jemand macht?

Ein paar Bilder, welche beim Familienspaziergang entstanden sind, als Beispiele. Ich will mit den Bildern jetzt eher keinen Schönheitspreis gewinnen. Geht mehr um die Abbildungsleistung des EF 17-40 an der R6.

Hier sieht´s ziemlich gleichmäßig aus:


Hier wirkt es (für mich) hingegen schon so, als ob´s am linken Bildrand irgendwie "matschig" wird, in einer Art und Weise, die sich nicht mit dem restlichen Unschärfeverlauf deckt:




Das passt wieder:


Kategorie NMZ, nur mal zeigen:


=====





Ich würde zum 17-40 also abschließend auch hier sagen: Wenn ich es einfach zum Fotografieren nehme, statt nach Fehlern zu suchen, bin ich hinterher auch zufrieden.

Grüße und schönen Sonntagnachmittag!