Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Wie wird solch eine Aufnahme besser?

  1. #1
    Full-Member
    Registriert seit
    02.02.2021
    Beiträge
    65

    Standard Wie wird solch eine Aufnahme besser?
    Thread-Eröffner

    Hallo ins Forum,

    letztes Jahr waren wir Bären beobachten und können es diese Jahr an der gleichen Stelle und zur gleichen Jahreszeit wieder tun.
    Mit dem Ergebnis aus dem letzen Jahr (siehe RAW Screenshoot mit sämtlichen Infos) war ich ja nicht so zufrieden. 90d mit Sigma 70-200 2,8 (alte Version aus 2013)

    b1s.jpg

    Diese Jahr möchte ich es besser machen und hoffe auf eure Tipps.

    1.) Fakten

    Als Ausrüstung habe ich diesmal dabei:
    5dm4
    90d (getauscht und mit voller AF Funktion ;-) )

    Canon 50 1,8
    Sigma 70 - 200 2,8 Sports
    Sigma 150 - 600 5-6,3 Cont
    Sigma 24-105 4,0 Art

    Von Stativen / Sandsäcken aus zu fotografieren.

    Übernacht von 17:00 - 8:00 Uhr. Lokation im lichten Wald. Midsommer - also sehr lange hell (reicht zum sehen, aber schwer zu fotografieren - daher auch die Anfrage)

    2.) Fragen

    - welche Kombi aus obiger Auswahl würdet Ihr nutzen?
    - macht es Sinn die Tiere näher heran zu locken (alles aus einer festen Blcokhütte, keine Gefahr....) um formatfüllender zu arbeiten (Rauschen im Bärenfell sieht man kaum)
    - welche Einstellungen würdet Ihr wählen (AV und der Rest automatisch oder mehr manuell mit Auot-ISO, oder ???)
    - bis zu welchem ISO Wert würdet Ihr an welcher Kamera maximal gehen?
    - was ist die kleinst mögliche Verschlusszeit um ein laaangsam und gemächlich gehendes Objekt bzw. liegendes Objekt mit Kopfbewegungen scharf abzulichten (1/50? oder weniger)
    - wie sollte man Fokusieren? AF kein Hilfslicht vorhanden, manuell - bin ich gaaanz schlecht darinnen, voreinstellen - also den "Weg" entlang den das Tier geht, Kontrast suchen und
    abdrücken wenn es dort angekommen ist - Problem dunkles Tier in dunklem Wald und kaum Kontrast
    - unterbelichten? ließt man ja immer wenn Hintergrund dunkel ist - in dem Fall ist aber vieles dunkel...

    3.) Meine Überlegungen

    - würde es zuerst (wenn es noch heller ist) mit dem 150-600 an der 5er mit kleinster sinnvoller Blende (5,6) und ca. 370 mm versuchen - kommt auf die Entfernung an
    - an der 90er das 70 - 200 - auch wieder entfernungsabhängig und mit einer 2,8 Blende
    - später und wenn es dunkler ist und hoffentlich die Tiere näher da sind auf das 50mm 1,8 mit 2,0er Blende an der 5d und
    - an der 90er mit dem 24 - 105 und 4,0 Blende. Hat an der APS-C dann ca.160mm und wäre um 1 Stop lichtstärker als das 150-600 mit 5,0 bei 150mm und der ISO nicht so hoch

    Ihr seht, viele Fragen die mich umtreiben und hoffentlich viele hilfreiche Antworten die helfen vernünftige Bilder zu bekommen. Vielen Dank schon mal an die Profis.
    Ach ja, ich habe keine Option mir ein lichstarkes 400, 500 oder 600mm Objektiv zu leihen :-) falls das einer der Vorschläge gewesen wäre. Ich möchte mit dem vorhandenen Equipment
    das bestmögliche Ergebnis erzielen.

  2. #2
    Free-Member
    Registriert seit
    09.03.2021
    Beiträge
    34

    Standard AW: Wie wird solch eine Aufnahme besser?

    Hi,

    ich würde Versuchen das Bild noch heller zu belichten (Expose to the right). Das ist natürlich immer ein Kompromiss aus Verschlusszeit/Blende/Iso.
    Bei der 5DIV würde ich bis auf ISO 6400 hoch gehen, wie du schon selber sagst, sieht man bei dem Motiv das Rauschen nicht so stark.
    Ich habe keines der oben genannten Objektive, neige aber dazu mindestens eine Blendestufe abzublenden, vorallem bei Telezooms habe ich damit bessere Ergebnisse erzielt.
    Bei dem Ausschnitt sieht das 70-200mm für mich nach einer guten Wahl aus oder das 150-600, wobei ziemlich viele Bäume im "Weg" stehen.
    Vorallem achte immer darauf das du keine Verwackler oder Bewegungsunschärfe drin hast, ein helles unscharfes Bild nützt am Ende auch nichts.

    Viel Erfolg

    Dennis

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •