Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: EOS 90D vs. 7DMII - auch noch in 2021 eine gute Wahl?

  1. #1
    Full-Member
    Registriert seit
    02.02.2021
    Beiträge
    93

    Standard EOS 90D vs. 7DMII - auch noch in 2021 eine gute Wahl?
    Thread-Eröffner

    Nachdem ich mich mit der 90D 2 Jahre lang bzgl. unscharfer Bilder (inkl. einerm Komplettausch) rum ärgerte und ich mir diese nur kaufte da mir meine 60D zu langsam wurde und ich auf die 10 Bilder/Sekunde fürs Eishockey Fotografieren scharf war,
    wechselte ich jetzt auf die 7DMII (nach einem "Umweg über eine 5DMIV). Somit kann ich all meine APS-C Objektive weiter nutzen. Natürlich habe ich gleich mit meinen 90D "Sorgenkinder"-Objektiven (Sigma 150-600 und Sigma 70-200) rumprobiert.

    Was soll ich sagen. Die Bilder sind im Vergleich mit der 5DMIV gleich scharf und weit weg von dem verschwommenen Zeug das die 90D lieferte. Der Fehler lag also weder vor der Kamera und auch nicht an den Objektiven oder an übersteigerten Ansprüchen.
    Mag der eine oder andere sagen, dass die einstelligen Serien sowieso besser sind als die zweistelligen. Klar. Aber dass es solche Unterschiede sind hätte ich nicht erwartet. Zumal ich mit der Qualität der 60D zufrieden war. Auch klar ist, dass diese weniger Pixel haben
    und Fehler eher verzeihen. Mag alles sein. Das Ergebnis das ich am Bild sehe zählt für mich. Pixel hin oder her. Auf A2 werde ich nie drucken lassen.

    Und für all jene, die nicht dem Megapixel-"Wahn" :-) verfallen sind - laßt euch sagen, dass sowohl die 5DMIV als auch die 7DMII auch heute noch großartige Kameras sind, die brilliante Bilder machen.
    Und das Beste an dem Ganzen ist, man bekommt sie gebraucht zu vernünftigen Preisen, was gerade für Einsteiger interessant sein kann. Doch wieder zurück zum Vergleich 90 vs. 7DMII

    Wenn man keine 4K Videos drehen will - so wie ich - aber Wert auf ein tolles AF-System legt ist man mit einer 7DMII sehr gut bedient. Selbst mit 40-50k Auslösungen ist sie dann noch immer im unteren 1/4 der
    "möglichen" 200k Auslösungen.

    Die 90D und auch die 7DMII fangen ab 3200 ISO an zu rauschen. Hat man die Möglichkeit das Subjekt (Tier, Vogel) formatfüllend abzulichten, kann man bei beiden auf 6400 hoch gehen. Im Fell/Gefieder macht sich
    das Rauschen weniger bemerkbar und kann gut in der Nachbearbeitung geglättet werden.

    Leider hat die 7DMII weder einen Klappdisplay noch einen Touch-Screen. Den Klappdisplay schätzte ich an der 90D. Gerade wenn man bodennah fotografiert und sich nicht in den Dreck legen mag/kann.

    Als großen Vorteil erkenne ich (erst jetzt) die zwei Steckplätze für CF und SD Karten. Damit entfällt das Thema Backup im Urlaub und die allgemeine Sorge, dass die Karte defekt sein könnte. Ich nutze die schnellen 170 - 250 MB/S SD Karten.
    Die werden zwar beim Schreiben der RAW Dateien nicht in vollem Umfang genutz, helfen aber viel Zeit beim Kopieren auf den PC zu sparen.

    Mein Fazit nach 2 Jahren intensiver Tests, Irrungen und Wirrungen mit der 90D lautet - hätte ich nur gleich eine 7DMII gekauft. Dann wäre ich allerdings nie zu meiner 5DMIV und auch nicht zu den 4 neuen Objektiven gekommen. :-)

    Disclaimer: Das ist meine persönliche Erfahrung. Andere haben andere Erfahrung gemacht. Erfahrung ist nicht kommunizierbar.

  2. #2

    Standard AW: EOS 90D vs. 7DMII - auch noch in 2021 eine gute Wahl?

    Schön, dass Du nach Deinen wenig beneidenswerten Erfahrungen mit der 90D jetzt für's Erste "angekommen" zu sein scheinst! Viel Erfolg mit der 7D II!

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Travler Beitrag anzeigen
    Die 90D und auch die 7DMII fangen ab 3200 ISO an zu rauschen. Hat man die Möglichkeit das Subjekt (Tier, Vogel) formatfüllend abzulichten, kann man bei beiden auf 6400 hoch gehen. Im Fell/Gefieder macht sich
    das Rauschen weniger bemerkbar und kann gut in der Nachbearbeitung geglättet werden.
    Also entweder hast Du sowohl von der 7DII als auch von der 90D ein aus den Serienspezifikationen fallendes Modell gehabt oder Du definierst Rauschen völlig anders als ich. Deine Aussage würde ich nicht einmal bei der R5 treffen, da gehe ich spätestens ab ISO 1600 mit Topaz DeNoise ran...

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Travler Beitrag anzeigen
    Disclaimer: Das ist meine persönliche Erfahrung. (...) Erfahrung ist nicht kommunizierbar.
    Irgendwie ein derber Widerspruch in sich, oder?
    Beste Grüße,
    Marcel

    www.wildlifefotografie.net

  3. #3
    Free-Member
    Registriert seit
    09.05.2021
    Beiträge
    4

    Standard AW: EOS 90D vs. 7DMII - auch noch in 2021 eine gute Wahl?

    Kann diese Erfahrungen nicht nachvollziehen, habe beide Kameras sowohl die 7D Mark II und die 90D (dazu noch eine 77D und 750D) alle Kameras sind im Einsatz.
    Wir (mein Weibchen und ich) Fotografieren Natur Landschaften, wie auch Makros und BIF als Birds in Fly.

    Bei BIF hat die 7D II aufgrund der 65AF die Nase vorn, generell sind aber die Bilder der 90D von den Farben her schöner (wir bearbeiten unsere Bilder nicht, Photoshop oder ähnliches kommt uns nicht in Haus)

    Unscharfe Bilder gibt es bei allen Kameras nur wenn die Autofokus nicht sitzt, eine Unschärfe an der 90D kann ich nicht feststellen, knackscharf sind die Fotos, selbst mit Telezoom Objektiven an der 90D

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •