Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 29 von 29

Thema: Geschäftsgebaren der Fa. Canon

  1. #21
    Free-Member
    Registriert seit
    30.11.2008
    Beiträge
    273

    Standard AW: Geschäftsgebaren der Fa. Canon

    Wobei man mir sagte, dass beim Cashback das Bestelldatum zählt, nicht das Lieferdatum...wenn´s stimmt..:-)

  2. #22
    Full-Member Avatar von Volker Arnold
    Registriert seit
    06.10.2008
    Beiträge
    286

    Standard AW: Geschäftsgebaren der Fa. Canon
    Thread-Eröffner

    ich hab jetzt bei drei Händlern geschaut, keiner hat das RF 100-400 lieferbar aber Canon verkaufts im eigenen Shop.Screenshot 2022-01-11 211111.jpg

  3. #23

    Standard AW: Geschäftsgebaren der Fa. Canon

    Ich habe meines letzten Mittwoch bei Foto Gregor bestellt und am Samstag war es da.

    Ciao, Carlo
    "On a dark desert highway, cool wind in my hair ..."

  4. #24
    Free-Member
    Registriert seit
    21.09.2011
    Beiträge
    1.351

    Standard AW: Geschäftsgebaren der Fa. Canon

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Volker Arnold Beitrag anzeigen
    ich hab jetzt bei drei Händlern geschaut, keiner hat das RF 100-400 lieferbar
    Idealo nennt zumindest Foto Meyer, da ist's aktuell verfügbar.

  5. #25
    Full-Member
    Registriert seit
    25.11.2015
    Beiträge
    5.696

    Standard AW: Geschäftsgebaren der Fa. Canon

    Der Händler meines Vertrauens schrieb mir vor Weihnachten, dass Canon beim ihm einen Lieferrückstand von fast 1000 RF L Linsen hat. Man rechne das mal in Umsatz um...
    Auch ich warte seit Monaten aufs RF 600 f/4. Zum Glück stellte ich meinen Objektivpark schon vor längerem auf RF um, da war die Lieferkrise nicht nicht so krass.

    Ich denke nicht, dass die Händler große Möglichkeiten haben, auf das Verteilen der wenigen Technik, die Canon liefern kann, einzuwirken. Es gibt in der kompletten technischen Welt seit einem Jahr eine massive Chip- und Lieferkrise.

    Wenn ich bei AC Foto zB in die Liste der lieferbaren Nikon Objektive für deren neue Spiegellose gucke, hat jede, wirklich jede Linse mehrere Monate Lieferzeit.

    Nein, es liegt nicht an den Herstellern, dass die nicht wöllten... Was das eigentliche Drama ist, ein Ende dieser Misere ist nicht in Sicht.
    Beste Grüße, Jens

    Meine Bilder bei Flickr, den Flickr-Alben, EOS R/R5/R6, meine aktuelle Ausrüstung findet man im Profil hier im Forum.

  6. #26
    Free-Member
    Registriert seit
    03.03.2006
    Beiträge
    181

    Standard AW: Geschäftsgebaren der Fa. Canon

    Zitat Bezug auf die Nachricht von t30 Beitrag anzeigen
    Wobei man mir sagte, dass beim Cashback das Bestelldatum zählt, nicht das Lieferdatum...wenn´s stimmt..:-)
    Da bin ich mal gespannt. Hab mein RF 24-105 4.0 Ende Mai bestellt und dann Anfang Dezember bekommen. Nachdem ich von Canon die telefonische Auskunft bekommen habe daß Lieferengpässe ausgeschlossen sind hatte ich schon die Hoffnung aufgegeben (Cashback lieft bis August). Nachdem ein Mitlied hier aber sein Cashback auch bekommen hat hab ich einen erneuten Anlauf genommen. Immerhin steht auf der "alten" Seite ja, daß man mit einer teilnehmenden Kamera (bei mir R5) trotzdem noch Cashback für die aufgeführten Objektive bekommt. Zum Glück hab ich eine offizielle Bestellbestätigung von AC-Foto (die hab ich anstelle der Rechnung auch erstmal hochgeladen). Antrag ist jetzt schon mehrere Tage "in Prüfung" :/

    Kumpel von mir hat das 24-105 2 Tage vor mir bestellt und hat seins Anfang Juli bekommen. Danach war Sendepause

  7. #27
    Full-Member
    Registriert seit
    10.04.2006
    Beiträge
    904

    Standard AW: Geschäftsgebaren der Fa. Canon

    Zitat Bezug auf die Nachricht von JensLPZ Beitrag anzeigen
    Nein, es liegt nicht an den Herstellern, dass die nicht wöllten... Was das eigentliche Drama ist, ein Ende dieser Misere ist nicht in Sicht.
    Ich würde liebend gerne Jens widersprechen, aber ich habe denselben Eindruck, leider! Einige Objektive sind bei Canon gut lieferbar, andere dagegen, Lieferzeit zwischen Wochen und Monate (nach einer aktuellen Bestellbestätigung). Bei den Kameras sieht es besser aus. Und ich denke es ist sicher keine Absicht der Hersteller und die Händler versuchen zu überleben was einem spezialisierten Händler wie Achatzi wohl auch nicht leicht fällt.

    Als Kunde waren früher gute Rabatte drin, ich hatte das RF 24-105 f4L nach Cashback für ca 900€ bekommen worauf mir der Wechsel von der EF Version nicht schwer fiel. Aber aktuell.... Immerhin hat der Cashback beim 100-500L doch noch geklappt, aber neue Programme bei RF Objektiven gibts derzeit nicht :- (
    Gruß
    Thomas

  8. #28
    Full-Member
    Registriert seit
    27.03.2003
    Beiträge
    740

    Standard AW: Geschäftsgebaren der Fa. Canon

    Zitat Bezug auf die Nachricht von TommiP Beitrag anzeigen
    ich hatte das RF 24-105 f4L nach Cashback für ca 900€ bekommen
    Da wurde jetzt der Preis auf 1.449 Euro erhöht:
    https://store.canon.de/canon-rf-24-1...ktiv/2963C005/

    So kann man der hohen Nachfrage auch Marktwirtschaftlich begegnen...

  9. #29
    Full-Member
    Registriert seit
    25.11.2015
    Beiträge
    5.696

    Standard AW: Geschäftsgebaren der Fa. Canon

    Zitat Bezug auf die Nachricht von kk3 Beitrag anzeigen
    Da wurde jetzt der Preis auf 1.449 Euro erhöht:
    https://store.canon.de/canon-rf-24-1...ktiv/2963C005/

    So kann man der hohen Nachfrage auch Marktwirtschaftlich begegnen...
    Es geht den Herstellern nicht um eine künstliche Senkung der Nachfrage, das wäre auch ein völliger Widerspruch zur Marktwirtschaft.

    Da auch beim Hersteller selber auf Kostenseite die Preise aufgrund des globalen Mangels explodierten, haben die Hersteller auch keine eine andere Wahl, als die Preise zu erhöhen. Ich arbeite in der großen IT, da ist das nicht anders.

    Ein Beispiel: Der Preis fast jedes Teils eines Servers ist in den vergangenen Monaten gestiegen, da bleibt dem Hersteller eines fertigen Produkts gar nichts anderes übrig, als auch für seine Kunden die Preise zu erhöhen.

    Und noch eines: Ein Fotofreund (mit großem Architekturbüro) hat in seinem Metier dasselbe "Problem": Die Preise für Stahl stiegen und steigen, die für Holz explodierten. Was hat das zur Folge? Diese Preissteigerungen werden an den Bauherrn weitergegeben. So kann ein Haus durchaus bis zur Fertigstellung auch mal 10 bis 20% mehr kosten...
    Beste Grüße, Jens

    Meine Bilder bei Flickr, den Flickr-Alben, EOS R/R5/R6, meine aktuelle Ausrüstung findet man im Profil hier im Forum.

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •