Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 25 von 25

Thema: Aussagekraft Aufladequalität der Akkus

  1. #21
    Free-Member
    Registriert seit
    21.09.2011
    Beiträge
    1.351

    Standard AW: Aussagekraft Aufladequalität der Akkus

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Thorsten020 Beitrag anzeigen
    Und dann?
    Ich war davon ausgegangen, dass Du die Kamera nutzt. Dass Du nach dem ersten Laden, im zweiten Nutzungszyklus, im Forum nachfragst, hatte ich nicht erwartet.

    Sollte der Akku wirklich nur "etwa 400 Aufnahmen" durchhalten (das "hochgerechnet" hatte ich fälschlich als "aufgerundet" interpretiert), dann können diese 400 Aufnahmen ja schon recht locker bei einem Einsatz erreicht werden. In mehreren Einsätzen, mal mit, mal ohne GPS, kommen dann schnell Erfahrungswerte zusammen. Sollten Einsätze mit höheren dreistelligen Auslösungen bei Dir nicht vorkommen, ist die Akkulaufzeit ja eh kein Thema für Dich.

    Bei der RP hatte ich schnell ein Gefühl dafür entwickelt, wann der Akku schlappmacht und musste in seltenen Fällen zum Ersatzakku greifen. Bei der R6 ist Akkulaufzeit nun wie je ein Thema, das ich weitestgehend vernachlässigen kann. Bei der 1DX II sollte Akkulaufzeit ebenfalls kein Thema sein

  2. #22
    Free-Member
    Registriert seit
    12.10.2009
    Beiträge
    194

    Standard AW: Aussagekraft Aufladequalität der Akkus
    Thread-Eröffner

    Ich benutze die Kamera. Aber mit GPS. Ein paar 100 Bilder ohne GPS zu machen, das will ich mir nicht leisten denn die GPS Daten bekomme ich nicht wieder ins Bild zurück wenn sie einmal fehlen.

    Ich hatte gefragt, weil ich die 1DxII gebraucht gekauft hatte und der Verkäufer mir eine "top Akkuqualität" versprochen hatte und ich jetzt wegen des gravierenden Unterschied zur 5D3 etwas unsicher bin.

    Die Akkulaufzeit ist dann ein Thema für mich, wenn es darum geht, ob ich für ein verlängertes Wochenende das klobige Ladegerät mitnehmen muss oder nicht. Bei der 5D3+BG hatte ich 2x2 Akkus. Die einmal vollgeladen kam ich ohne Ladegerät sicher so an 2500 Bilder (mit einmal Nachtaufnahmen (LV) und sonst Belichtung etc. am Display anschauen.

  3. #23

    Standard AW: Aussagekraft Aufladequalität der Akkus

    Was genau fotografierst Du und wie nutzt Du die Bilderschau auf dem Display. Wie bereits geschrieben erreiche ich mit der 1Dx II durchaus mehr als 2000 Bilder pro Akku.

  4. #24

    Standard AW: Aussagekraft Aufladequalität der Akkus

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Thorsten020 Beitrag anzeigen
    Ich hatte gefragt, weil ich die 1DxII gebraucht gekauft hatte und der Verkäufer mir eine "top Akkuqualität" versprochen hatte und ich jetzt wegen des gravierenden Unterschied zur 5D3 etwas unsicher bin.
    Ich glaube nicht, dass dich der Verkäufer belogen hat. Ich habe auch vor ein paar Monaten eine 1DX MKII gekauft und der Akku zeigt volle Ladeleistung. Trotzdem war ich zuerst auch etwas unsicher, weil mir der Stromverbrauch (ohne GPS!) auch sehr hoch vorgekommen ist. Mittlerweile habe ich alle vorhandenen Akkus durch und die erzielbaren Auslösezahlen unter meinen Bedingungen liegen im Bereich von +/- 1000 Auslösungen. Sehr selten darunter, aber auch selten deutlich mehr.

    Das kann, immer unter meinen Voraussetzungen betrachtet, die 1DX mit dem LP-4N besser und die 1DX MKIII mit den LP-E19 viel, viel besser.

    Ich habe übrigens als zu den 4 vorhandenen originalen LP-E19 noch einen Patona Akku als "Ersatz-Reserve" gekauft und bin mit dem auch sehr zufrieden. Der kostet in etwa die Hälfte des Originals, hält aber genauso lange. Die Patonas als LP-E19 Ersatz haben übrigens eine Chip und zeigen den Ladezustand an und es gibt beim Einsetzen auch Meldung oder Warnung, wie das bei den früheren Patona Akkus der Fall war.
    Grüße Thomas

    www.thomasmadel.de

  5. #25
    Free-Member
    Registriert seit
    19.04.2006
    Beiträge
    426

    Standard AW: Aussagekraft Aufladequalität der Akkus

    Bei meiner 5DM4 mit Batteriegriff (also 2 Akkus) halten diese, ohne GPS, auch mind. 1000 Bilder.
    Beim Laden braucht dann ein Akku relativ länger als der andere, da, obwohl beide Ladegeräte die LC E6E sind, der eine als Output 8,4V und 1,0A und der Andere 8,4V und 1,2A auf der rückseitigen Beschriftung angibt.
    Nach einem Einsatz werden diese dann immer sofort frisch aufgeladen, aber erst vor der nächsten Verwendung und einem kurzen Nachladen in die Kamera eingesetzt.

Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •