Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: RAW-Bearbeitung wie Canon-intern mit Lightroom o.Ä.

  1. #1
    Free-Member Avatar von scarl
    Registriert seit
    09.06.2005
    Beiträge
    88

    Standard RAW-Bearbeitung wie Canon-intern mit Lightroom o.Ä.
    Thread-Eröffner

    Die aus der R5 kommenden jpgs sind meist schon sehr gut bearbeitet durch den internen Prozessor. Trotzdem gibt es Situationen wo ich auf das RAW zugreifen muss, hier wäre es gut wenn eine Möglichkeit gäbe das RAW auf Knopfdruck in den Bearbeitungszustand des jpg zu versetzen (Weißabgleich, Farbe, Kontrast, Rauschreduzierung etc.). Und ich meine hier nicht die Cameraprofile.
    In der Canon Software konnte ich sowas nicht finden. Ich kann mir zwar nicht vorstellen das es sowas gibt - aber wer weiß, daher frage ich.

  2. #2
    Free-Member
    Registriert seit
    02.03.2005
    Beiträge
    157

    Standard AW: RAW-Bearbeitung wie Canon-intern mit Lightroom o.Ä.

    Ich speichere JPG und RAW parallel und finde die JPG der Kamera sehr gut gelungen. Meist nehme ich aber dann doch das RAW für die Weiterbearbeitung.

    Zumindest in DPP sehen die Bilder nach dem Export bei mir genauso aus, wie das JPG aus der Kamera, da die gewählten Kamera Einstellungen zum Weissabgleich, Bildstil usw. im RAW vorhanden sind. In anderen Programmen wirst du nie den ganz gleichen Look erreichen, wie die Kamerainterne Bearbeitung.

  3. #3

    Standard AW: RAW-Bearbeitung wie Canon-intern mit Lightroom o.Ä.

    Zitat Bezug auf die Nachricht von scarl Beitrag anzeigen
    hier wäre es gut wenn eine Möglichkeit gäbe das RAW auf Knopfdruck in den Bearbeitungszustand des jpg zu versetzen (Weißabgleich, Farbe, Kontrast, Rauschreduzierung etc.).
    Nennt sich dann Picturestyles. Die gibt es natürlich für LR nicht. Du kannst aber natürlich Canon DPP nehmen und da hast Du eben alles. Wenn Du etwas in DPP vermisst, dann in DPP ein PSD/ TIFF generieren und in LR weitermachen.

  4. #4

    Standard AW: RAW-Bearbeitung wie Canon-intern mit Lightroom o.Ä.

    Zitat Bezug auf die Nachricht von scarl Beitrag anzeigen
    In der Canon Software konnte ich sowas nicht finden.
    wenn ich mich nicht völlig irre öffnet doch DPP die bilder mit den kameraeinstellungen. insofern also exakt mit den einstellungen, welche die kamera zum generieren des JPG verwendet. da dürfte es keinen unterschied geben.
    visuelle unterschiede treten auf, wenn du das selbe bild gleichzeitig nebeneinander in DPP und einem adobe-programm öffnest, da DPP ein anderes colormanagement-modul verwendet. öfnest du ein RAW in DPP, exportierst es ohne änderungen und öffnest es dann im selben programm wie das dazugehörige JPG, müssten beide eigentlich gleich aussehen. vorausgesetzt, du hast in allen programmen ein sauber eingestelltes farbmanagement.

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •