Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 22

Thema: Rf 24-105mm f/2.8

  1. #1
    Free-Member
    Registriert seit
    04.10.2020
    Beiträge
    207

    Standard Rf 24-105mm f/2.8
    Thread-Eröffner

    Servus,

    wurde hier im Forum noch nichts über das 24-105 f/2.8 geschrieben? Oder habe ich es nur übersehen?
    Ich finde es extrem spannend und würde gern mal Erfahrungswerte lesen. Oder ist es für die Forum-Zielgruppe zu exotisch? Ich habe es noch nicht in der Hand gehabt, da es mir noch zu teuer ist, aber man kann sich ja rechtzeitig informieren

    Viele Grüße
    Julian

  2. #2
    Free-Member Avatar von Peter Brust
    Registriert seit
    28.12.2003
    Beiträge
    4.767

    Standard AW: Rf 24-105mm f/2.8

    Ich denke, dass diese Linse weit weg von dem ist, was die Mehrheit der User in diesem Forum bereit ist zu zahlen! Mit 3.600 Euro 2-einhalb mal so teuer wie das RF 24-105/f4 L ist es bestimmt nicht 2-einhalb mal so gut, als dass es den Aufpreis rechtfertigen würde. Da helfen auch die 2.8 Anfangsblende nicht.

    Ich habe das RF 24-105/f4 L und bin vollauf zufrieden. Zumal ich es auch zu einem sehr guten Preis bekommen habe.

    Leider geht Canon einen unguten Weg mit den Wahnsinnspreise bei den neuen RF-Linsen. Andererseits ein guter Grund, mit Konverter die guten alten EF´s weiter einzusetzen .

  3. #3
    Free-Member
    Registriert seit
    28.12.2007
    Beiträge
    2.487

    Standard AW: Rf 24-105mm f/2.8

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Peter Brust Beitrag anzeigen

    Leider geht Canon einen unguten Weg mit den Wahnsinnspreise bei den neuen RF-Linsen. Andererseits ein guter Grund, mit Konverter die guten alten EF´s weiter einzusetzen .
    Es gibt viele Billig Objektive (die aber gar nicht so preiswert sind) und die extrem teuren Profi Objektive. Ein gutes Mittelfeld gibt es leider nicht. Auch keine Fremdhersteller mit AF.

  4. #4
    Free-Member
    Registriert seit
    05.02.2010
    Beiträge
    208

    Standard AW: Rf 24-105mm f/2.8

    Das Objektiv ist doch eher zum Filmen gedacht und weitere Gläser mit Fokusanschluss werden folgen.

  5. #5
    Free-Member
    Registriert seit
    04.10.2020
    Beiträge
    207

    Standard AW: Rf 24-105mm f/2.8
    Thread-Eröffner

    Das Objektiv richtet sich meiner Meinung nach an Berufsfotografen und -videografen. Da hier ja einige davon unterwegs sind, erschien es mir nicht abwegig, dass jemand hier dieses Objektiv besitzt.

    Peter, du sagst: "bestimmt nicht 2,5 mal so gut". Naja, diese eine Blende entscheidet halt manchmal, ob man ein Bild hat, oder nicht. Ich fotografiere sehr sehr viel bei fünfstelliger ISO. Da ist es ein deutlich sichtbarer Unterschied, ob ich f/2.8 mit ISO 12800 oder f/4 mit ISO 25600 fotografiere. Die zusätzlichen Tasten wären für mich auch klasse. Am EF 200mm und 300mm nutze ich sie sehr viel. Noch ein Pluspunkt für mich wäre, dass ich bei bestimmten Jobs statt mit zwei Kameras (24-70 und Sigma EF 135) nur noch mit einer Kamera arbeiten bräuchte (ja, 105 und 135 sind unterschiedlich... in diesem Fall für mich nicht relevant).
    Da ich allerdings viel zu wenig Umsatz generiere (und dies sich so schnell nicht ändert) (Nebenerwerb) ist es für mich zZ leider auch zu teuer.

    Barni18, was meinst du?

  6. #6
    Free-Member Avatar von Peter Brust
    Registriert seit
    28.12.2003
    Beiträge
    4.767

    Standard AW: Rf 24-105mm f/2.8

    @JulianS :Klar, wenn jemand sein Geld damit verdienen muss, sieht das vielleicht anders aus. Da ist jemand schon eher bereit, auch mehr Geld auszugeben.

    Ich als Hobbyfotograf (oder auch ambitonierter Amateur ) kann auch damit leben, ein etwas pixeliges Bild nachträglich mit TopazAI zu entrauschen. Geht übrigens mit der letzten Version richtig gut! Und meine EOS R3 kann schon ganz schön viel Qualität auch mit hohen ISO-Werten erreichen.

    Was mich wirklich interessieren würde wäre der Grund, warum die neuen Linsen so teuer sein müssen? Das Herstellungsverfahren kann es nicht sein. Es sind die gleichen Maschinen, mit denen die Linsen geschliffen und poliert werden. Auch die Vergütungsverfahren sind nicht extrem anders. (Anm.: Ich habe 10 Jahre in einem Maschinenbaubetrieb gearbeitet, der Maschinen für das Herstellen solcher Linsen gebaut hat. Deswegen denke ich, dass ich weiß, wie die Verfahren aussehen.)

  7. #7

    Standard AW: Rf 24-105mm f/2.8

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Peter Brust Beitrag anzeigen
    @JulianS :Klar, wenn jemand sein Geld damit verdienen muss, sieht das vielleicht anders aus. Da ist jemand schon eher bereit, auch mehr Geld auszugeben.
    Das hört man sehr oft, in der Praxis sind "Profis" nicht selten deutlich weniger auf ihre Ausrüstung fixiert, als Amateure. Mitunter ist die "Notwendigkeit" der Abschreibung die Motivation, neue zu kaufen.

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Peter Brust Beitrag anzeigen
    Was mich wirklich interessieren würde wäre der Grund, warum die neuen Linsen so teuer sein müssen?
    Ich würde mal vermuten, dass die Stückzahlen deutlich geringer werden und somit die Entwicklungskosten auf weniger Exemplare verteilt werden müssen.
    Grüße Thomas

    www.thomasmadel.de

  8. #8
    Free-Member
    Registriert seit
    04.10.2020
    Beiträge
    207

    Standard AW: Rf 24-105mm f/2.8
    Thread-Eröffner

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Peter Brust Beitrag anzeigen
    Ich als Hobbyfotograf (oder auch ambitonierter Amateur ) kann auch damit leben, ein etwas pixeliges Bild nachträglich mit TopazAI zu entrauschen. Geht übrigens mit der letzten Version richtig gut! Und meine EOS R3 kann schon ganz schön viel Qualität auch mit hohen ISO-Werten erreichen.
    Darum soll es hier ja gar nicht gehen Da drehen wir uns im Kreis. Natürlich kann man viel machen. Wenn man Lust und Zeit dazu hat. Wenn man nicht im billigen Hotelzimmer an einem Laptop auf einem Tisch aus gestapelten Peli-Cases Bilder für Online-Veröffentlichungen fertig macht. Mir fehlt leider immer noch EBV Expertise. Ich strebe fertige JPGs an, die ich maximal eine 1/2 Blende korrigieren muss.

  9. #9
    Free-Member
    Registriert seit
    04.10.2020
    Beiträge
    207

    Standard AW: Rf 24-105mm f/2.8
    Thread-Eröffner

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Thomas Madel Beitrag anzeigen
    Das hört man sehr oft, in der Praxis sind "Profis" nicht selten deutlich weniger auf ihre Ausrüstung fixiert, als Amateure. Mitunter ist die "Notwendigkeit" der Abschreibung die Motivation, neue zu kaufen.
    Dazu eine kleine Anekdote: Im Januar war ich auf einer sehr großen internationalen Veranstaltung. Im Pressezentrum saß ein Fotograf neben mir, der für IMAGO fotografiert. Er hatte vier Nikon D4 (so alt wie der 1DX) Meistens hatte er drei dabei, wenn er "draußen" (außerhalb des Pressezentrums) fotografieren war. Manchmal auch alle vier Kameras. Genau so wichtig wie die Kameras und Objektive war sein Klappstuhl, den er mit einem Karabiner an seinem Gürtel befestigt hatte. Seine gesamte Ausrüstung sah aus, wie vom Auto überrollt, aber er hat geniale Bilder gemacht. Wenn man Kameraverkäufer fragt, ist das unmöglich


    Zurück zum Thema: Vielleicht kauft sich ja doch noch mal jemand hier dieses Objektiv. Dann würde ich mich über Erfahrungsberichte freuen! Auch im Video-Bereich. Letztens habe ich das erste mal eine Netflix Dokumentation gesehen. Ich kann mir vorstellen, dass dieses Objektiv genau für diese Filmemacher entwickelt wurde.

  10. #10
    Free-Member
    Registriert seit
    12.06.2005
    Beiträge
    748

    Standard AW: Rf 24-105mm f/2.8

    Zitat Bezug auf die Nachricht von JulianS Beitrag anzeigen
    Zurück zum Thema: Vielleicht kauft sich ja doch noch mal jemand hier dieses Objektiv.
    Wenn Dich das so brennend interessiert:
    Kauf es Dir selber !

    Walter

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •