Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 19 von 19

Thema: Viele Grüße aus dem Harz!

  1. #11
    Free-Member
    Registriert seit
    06.08.2003
    Beiträge
    1.015

    Standard AW: Viele Grüße aus dem Harz!

    Ich war vor 30 Jahren an vielen Wochenenden mit dem MTB im Oberharz, damals gab es auch Gegenden die aussahen wie nach einem Atomkrieg , aber da war es dann der Saure Regen/die Industrieabgase aus den östlichen Ländern.
    Borkenkäfer und Klimawandel war da noch nicht so ein "Zugpferd"
    https://www.handelsblatt.com/technik...n/8720538.html

  2. #12

    Standard AW: Viele Grüße aus dem Harz!
    Thread-Eröffner

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Michael Fengler Beitrag anzeigen
    Ich war vor 30 Jahren an vielen Wochenenden mit dem MTB im Oberharz, damals gab es auch Gegenden die aussahen wie nach einem Atomkrieg , aber da war es dann der Saure Regen/die Industrieabgase aus den östlichen Ländern.
    Borkenkäfer und Klimawandel war da noch nicht so ein "Zugpferd"
    https://www.handelsblatt.com/technik...n/8720538.html
    Danke für den Link. Und was es am Ende wirklich ist, werden wir wohl nie erfahren. Jeder stochert nur halbblind in seiner eigenen Blase herum.

  3. #13
    Free-Member
    Registriert seit
    14.01.2007
    Beiträge
    343

    Standard AW: Viele Grüße aus dem Harz!

    Zitat Bezug auf die Nachricht von Dirk Wächter Beitrag anzeigen
    Eujeujeujeu...was hast du denn geraucht? Bleib doch bitte mal entspannt. Es gibt keinen Grund, ausfällig zu werden.
    Kein Mensch hat hier gesagt, dass es keinen Klimawandel gibt. Und verwende bitte keine Kampfbegriffe, denn dadurch
    beleidigst du andere und gibst dich selbst als Regierungstreuer zu erkennen. Und wer zum Kuckuck ist Bill Gates?
    Keine Kampfbegriffe? So wie "Regierungstreuer"? Oder anzudeuten, dass ich rauchen würde? Soll ich mich durch die Andeutung geschmeichelt fühlen oder möchtest Du mich beleidigen? Ja, dadurch würde ich mich beleidigt fühlen denn ich lehne Drogen und auch Zigaretten und anderes autoaggressives Verhalten strickt ab.

    Ich bin nicht ausfällig geworden. Ich habe zum Ausdruck gebracht, dass mir schlecht wird beim Streuen von Aussagen wie der, dass Sendemasten Baumsterben verursachen. Was vollkommener Unfug ist und jedweder Grundlage entbehrt.

    Immer wieder das gleiche Schema beim Forenbetreiber. Wasser predigen und Wein trinken. Anderen vorwerfen was er er selbst nicht hinkriegt. Aber alles gut, Thema ist für mich erledigt. Eine Antwort ist nicht erforderlich, ich werde sie nicht lesen und - ich glaube - das erste Mitglied hier ignorieren.

  4. #14
    Free-Member
    Registriert seit
    06.08.2003
    Beiträge
    1.015

    Standard AW: Viele Grüße aus dem Harz!

    Zitat Bezug auf die Nachricht von SaschaGL Beitrag anzeigen
    So wie "Regierungstreuer"?
    Möchtest du mal einen echten Regierungstreuen sehen (von mir früher hoch geschätzt, jetzt aber nur noch lächerlich)
    Bei Minute 1 und 3 mal genau hinhören:
    https://www.facebook.com/watch/?v=700403908231718

  5. #15

    Standard AW: Viele Grüße aus dem Harz!
    Thread-Eröffner

    Zitat Bezug auf die Nachricht von SaschaGL Beitrag anzeigen
    Keine Kampfbegriffe? So wie "Regierungstreuer"? Oder anzudeuten, dass ich rauchen würde? Soll ich mich durch die Andeutung geschmeichelt fühlen oder möchtest Du mich beleidigen? Ja, dadurch würde ich mich beleidigt fühlen denn ich lehne Drogen und auch Zigaretten und anderes autoaggressives Verhalten strickt ab.

    Ich bin nicht ausfällig geworden. Ich habe zum Ausdruck gebracht, dass mir schlecht wird beim Streuen von Aussagen wie der, dass Sendemasten Baumsterben verursachen. Was vollkommener Unfug ist und jedweder Grundlage entbehrt.

    Immer wieder das gleiche Schema beim Forenbetreiber. Wasser predigen und Wein trinken. Anderen vorwerfen was er er selbst nicht hinkriegt. Aber alles gut, Thema ist für mich erledigt. Eine Antwort ist nicht erforderlich, ich werde sie nicht lesen und - ich glaube - das erste Mitglied hier ignorieren.
    Wir lassen das am besten alles mal hier so stehen, damit sich jeder ein eigenes Bild machen kann. Und auch machen darf, ohne dafür von Moralaufpassern ausgeschimpft zu werden.
    Ich lasse jedem seinen eigenen freien Denkraum. Versuch auch du bitte, den Zeigefinger unten zu lassen. "Wasser predigen und Wein trinken?" Keine Ahnung, worauf sich das schon
    wieder bezieht. Ich trinke nämlich gar keinen Wein. So wie du keine Zigaretten rauchst. Und was soll das denn? "Anderen vorwerfen was er er selbst nicht hinkriegt." Sorry, da bin ich raus.

    Auch wenn du das hier jetzt nicht mehr lesen solltest (hast du zumindest versprochen), dann tun es eben andere. Schade, dass das so abgedriftet ist. Aber ist OK, ich möchte nicht mahnen.

  6. #16
    Full-Member Avatar von Peter Lion
    Registriert seit
    13.08.2003
    Beiträge
    6.057

    Standard AW: Viele Grüße aus dem Harz!

    Zitat Bezug auf die Nachricht von SaschaGL Beitrag anzeigen
    ich lehne autoaggressives Verhalten strickt ab.
    ja, das sieht man gaaaanz deutlich !
    Allzeit gutes Licht!



    -----------------------------------------------
    (DER ROSENHEIMER )

  7. #17
    Free-Member
    Registriert seit
    25.11.2015
    Beiträge
    6.173

    Standard AW: Viele Grüße aus dem Harz!

    Zum Glück nimmt man sich das bereits vor Jahrzehnten im Nationalpark Bayerischer Wald begonnene Baumsterben (der Fichten) durch die elenden Monokulturen im Großteil des Nationalparks Harz als Beispiel: Nur dort, wo der Mensch auf Wegen und der Brockenbahn durch umstürzende Bäume gefährdet werden könnte, werden diese entfernt. Alles andere vergeht und wächst neu: Die Natur sät und vermehrt und bewahrt das, was dort von allein wächst. Und das widersteht auch ungleich besser der durch den Menschen unfassbar beschleunigten Erderwärmung.

    Nach Jahrzehnten - ja, so lange dauert das für den Menschen - gibt es im Nationalpark Bayerischer Wald wieder wachsendes Grün, viel mehr Pflanzenarten als noch vor Jahrzehnten und eine ungleich reichere Tierwelt. Diese Hoffnungen hegt man auch im Harz.

    Ich drücke für solchen Projekte beide Daumen, obwohl ich das Ergebnis im Harz vermutlich nicht mehr erleben werde.

    .

  8. #18
    Full-Member Avatar von graviton
    Registriert seit
    16.02.2008
    Beiträge
    1.054

    Standard AW: Viele Grüße aus dem Harz!

    Zitat Bezug auf die Nachricht von JensLPZ Beitrag anzeigen
    Zum Glück nimmt man sich das bereits vor Jahrzehnten im Nationalpark Bayerischer Wald begonnene Baumsterben (der Fichten) durch die elenden Monokulturen im Großteil des Nationalparks Harz als Beispiel

    Nach Jahrzehnten - ja, so lange dauert das für den Menschen - gibt es im Nationalpark Bayerischer Wald wieder wachsendes Grün, viel mehr Pflanzenarten als noch vor Jahrzehnten und eine ungleich reichere Tierwelt. Diese Hoffnungen hegt man auch im Harz.
    Da kann ich Dir nur vollständig zustimmen, dies ist der einzig richtige Weg, d.h. die Natur, Natur sein lassen. Dies gilt im übrigen auch für die Tierwelt und wieder einwandernde Tierarten wie Bär, Wolf, Luchs, Fischotter, Biber etc.. (Stichwort Herdenschutzhund für die Bauern).

    graviton

  9. #19
    Free-Member
    Registriert seit
    25.11.2015
    Beiträge
    6.173

    Standard AW: Viele Grüße aus dem Harz!

    Zitat Bezug auf die Nachricht von graviton Beitrag anzeigen
    ...Dies gilt im übrigen auch für die Tierwelt und wieder einwandernde Tierarten wie Bär, Wolf, Luchs, Fischotter, Biber etc.. (Stichwort Herdenschutzhund für die Bauern).
    Dafür gibt es von mir meine Hand und vollste Zustimmung.

    Stichwort Herdenschutzhund: Wenn ich das Gejammer der Bauernlobby über ein vom Wolf gerissenes Tier höre........ In anderen Ländern hält man Herdenschutzhunde, die man sich hierzulande einsparen will. Man meint immer noch, dass ein dünnes Elektrozäunchen reichen würde und lässt sich lieber von Staat ein gerissenes Tier ersetzen.

Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •